Roaming – Mobilfunknutzung im Ausland

Roaming – Mobilfunknutzung im Ausland

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Aber wie bleibt man eigentlich im Ausland mobil erreichbar? Das Stichwort lautet „Roaming“ – für viele ein recht unklarer Begriff. Was sich dahinter verbirgt, welche Kosten entstehen und wie man am günstigsten im Ausland erreichbar bleibt, haben wir hier zusammengestellt.

Entspannt im Ausland surfen? Mit den congstar Roaming-Datenpässen surfen Nutzer ab 3,00 €/Tag mobil im Ausland – ohne versteckte Kosten oder böse Überraschungen.

Was ist Roaming?

Roaming: Telefonieren, SMS senden und surfen im Ausland

Wenn es um Mobilfunknutzung im Ausland geht, fällt meist im gleichen Atemzug das Schlagwort „Roaming“. Aber was bedeutet das überhaupt? Ganz einfach: Unter Roaming versteht man jegliche Art von Mobilfunk außerhalb des Heimnetzwerkes, sprich: Telefonieren, SMS senden und Datenübertragung im Ausland. Die Kosten hängen dabei von den verschiedenen Länderzonen ab.

Mit unserem Roaming-Rechner lassen sich die genauen Kosten je Urlaubsland ganz einfach bestimmen.


Telefonieren und SMS senden im Ausland

Unser Roaming-Rechner: Jetzt Gebühren ermitteln

So können die Mobilfunkkosten im Ausland ermittelt werden:

  1. Unter „Mein Tarif“ den eigenen congstar Tarif auswählen.
  2. Das Ausgangsland wählen und das Zielland für Anrufe und SMS angeben.
  3. Die im eigenen congstar Tarif gebuchten Telefonie- und SMS-Optionen sowie ggf. das gebuchte Datenvolumen angeben.
  4. Zur Berechnung der Roaming-Kosten auf „Tarif anzeigen“ klicken.


Die Preisangaben sind nicht verbindlich, Gültigkeit hat jeweils die Preisliste zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss.



So buchst du deinen Datenpass dazu:

  1. Browser auf dem Handy im Ausland öffnen – hierfür fallen keine Kosten an.
  2. Die zur Verfügung stehenden Roaming-Produkte erscheinen in der Auswahl.
  3. Gewünschten Daten-Roaming-Pass aussuchen, buchen und direkt lossurfen.
  4. Nach Ablauf der Zeit oder Verbrauch des Inklusivvolumens erscheint die Buchungsseite erneut und es kann ein neuer Roaming-Pass gebucht werden.

Surfen im Ausland

Datennutzung im Ausland – Übersicht und Kosten

Innerhalb der EU kostet die Datenübertragung entsprechend des Euro-Tarifs 0,23 €/MB. Wenn du hin und wieder mal ein Foto oder ein kurzes Video aus dem Urlaub versenden willst oder auf Landkarten/Navigation zugreifen möchtest, kann es so schnell relativ teuer werden. Damit das nicht passiert, gibt es bei congstar verschiedene Datenpässe, mit denen du je nach Bedarf und Land in verschiedenen Volumina mobil surfen kannst:

Unsere Datenpässe in der Übersicht - das ist immer dabei:

  • Flat und transparent im Ausland surfen
  • Für den gesamten gebuchten Zeitraum oder bis zum Ablauf des Volumens gültig
  • Danach erneut buchbar



Länderzone 1

DayPass M 476 Länderzone 1 Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (inkl. Monaco), Französische Karibik (Guadeloupe, Martinique, Französisch Guayana, St. Martin, St. Barthelemy, Marie Galante, La Désirade, Les Saintes), Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man, Italien (inkl. San Marino, Vatikan), Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Reunion, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien,  Tschechische Republik, Ungarn, Zypern

Einen Tag lang bis zu 100 MB mobil surfen.

ab 3,00 € /100 MB 118 congstar DayPass S, DayPass M und WeekPass Das jeweilige Abrechnungsintervall beginnt bei Abruf des Passes. Das Abrechnungsintervall endet nach Erreichen des Inklusiv-Datenvolumens oder spätestens nach Ablauf der jeweiligen zeitlichen Gültigkeitsdauer. Die Abrechnung der Datennutzung mit einem Datenpass erfolgt in 100 KB-Datenblöcken. Nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen verfällt am Ende des jeweiligen Abrechnungsintervalls. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens oder Zeitablauf des Passes ist eine weitere Datennutzung erst nach Abruf eines weiteren Passes möglich. Über die Möglichkeit des erneuten Abrufs eines Passes wird der Kunde z. B. per SMS oder eine Internetseite kostenlos informiert. Erfolgt kein erneuter Passabruf, wird die Datenverbindung abgebrochen und es fallen keine weiteren Kosten an. Prepaid: Der Abruf von Pässen setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Abrufzeitpunkt über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Weist das Guthabenkonto zum Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf, ist eine Datennutzung nicht möglich.

Stand April 2016. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich gültigen MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


WeekPass

congstar TIPP
Eine Woche lang bis zu 200 MB mobil surfen.

10,00 € /200 MB 118 congstar DayPass S, DayPass M und WeekPass Das jeweilige Abrechnungsintervall beginnt bei Abruf des Passes. Das Abrechnungsintervall endet nach Erreichen des Inklusiv-Datenvolumens oder spätestens nach Ablauf der jeweiligen zeitlichen Gültigkeitsdauer. Die Abrechnung der Datennutzung mit einem Datenpass erfolgt in 100 KB-Datenblöcken. Nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen verfällt am Ende des jeweiligen Abrechnungsintervalls. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens oder Zeitablauf des Passes ist eine weitere Datennutzung erst nach Abruf eines weiteren Passes möglich. Über die Möglichkeit des erneuten Abrufs eines Passes wird der Kunde z. B. per SMS oder eine Internetseite kostenlos informiert. Erfolgt kein erneuter Passabruf, wird die Datenverbindung abgebrochen und es fallen keine weiteren Kosten an. Prepaid: Der Abruf von Pässen setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Abrufzeitpunkt über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Weist das Guthabenkonto zum Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf, ist eine Datennutzung nicht möglich.

Stand April 2016. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich gültigen MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.



Länderzone 2

DayPass S 496 Länderzone 2 Albanien, Andorra, Bosnien und Herzegowina, Faröer Inseln, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien,  Türkei, USA (inkl. Virgin Islands, Puerto Rico)

Einen Tag lang bis zu 10 MB mobil surfen.

ab 14,90 € /10 MB 118 congstar DayPass S, DayPass M und WeekPass Das jeweilige Abrechnungsintervall beginnt bei Abruf des Passes. Das Abrechnungsintervall endet nach Erreichen des Inklusiv-Datenvolumens oder spätestens nach Ablauf der jeweiligen zeitlichen Gültigkeitsdauer. Die Abrechnung der Datennutzung mit einem Datenpass erfolgt in 100 KB-Datenblöcken. Nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen verfällt am Ende des jeweiligen Abrechnungsintervalls. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens oder Zeitablauf des Passes ist eine weitere Datennutzung erst nach Abruf eines weiteren Passes möglich. Über die Möglichkeit des erneuten Abrufs eines Passes wird der Kunde z. B. per SMS oder eine Internetseite kostenlos informiert. Erfolgt kein erneuter Passabruf, wird die Datenverbindung abgebrochen und es fallen keine weiteren Kosten an. Prepaid: Der Abruf von Pässen setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Abrufzeitpunkt über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Weist das Guthabenkonto zum Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf, ist eine Datennutzung nicht möglich.

Stand April 2016. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich gültigen MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


WeekPass

nicht verfügbar



Länderzone 3

DayPass S 497 Länderzone 3 Ägypten, Algerien, Argentinien, Aserbaidschan, Australien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Brasilien, Brunei, Chile, China, Dominikanische Republik , Elfenbeinküste, Georgien, Ghana, Hongkong (China), Indien, Indonesien, Iran, Israel, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kamerun, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kuba, Kuwait, Macau (China), Malaysia, Malediven, Marokko, Mauritius, Mexiko , Mongolei, Montenegro, Mosambik, Namibia, Neuseeland, Nigeria, Oman, Pakistan, Palästina (autonomes Gebiet), Paraguay , Peru, Philippinen, Russische Föderation, Saudi Arabien, Senegal, Serbien, Seychellen, Simbabwe, Singapur, Sri Lanka, Sudan, Südafrika, Südkorea , Syrien, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Turkmenistan, Uganda, Ukraine, Usbekistan, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weißrussland

Einen Tag lang bis zu 10 MB mobil surfen.

ab 24,90 € /10 MB 118 congstar DayPass S, DayPass M und WeekPass Das jeweilige Abrechnungsintervall beginnt bei Abruf des Passes. Das Abrechnungsintervall endet nach Erreichen des Inklusiv-Datenvolumens oder spätestens nach Ablauf der jeweiligen zeitlichen Gültigkeitsdauer. Die Abrechnung der Datennutzung mit einem Datenpass erfolgt in 100 KB-Datenblöcken. Nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen verfällt am Ende des jeweiligen Abrechnungsintervalls. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens oder Zeitablauf des Passes ist eine weitere Datennutzung erst nach Abruf eines weiteren Passes möglich. Über die Möglichkeit des erneuten Abrufs eines Passes wird der Kunde z. B. per SMS oder eine Internetseite kostenlos informiert. Erfolgt kein erneuter Passabruf, wird die Datenverbindung abgebrochen und es fallen keine weiteren Kosten an. Prepaid: Der Abruf von Pässen setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Abrufzeitpunkt über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Weist das Guthabenkonto zum Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf, ist eine Datennutzung nicht möglich.

Stand April 2016. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich gültigen MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


WeekPass

nicht verfügbar


Spar-Tipps und Sicherheitshinweise für deinen Urlaub

Mit unseren Datenpässen kannst du günstig im Ausland surfen. Es gibt aber noch einige Dinge, auf die du achten kannst, um Datenvolumen und Geld zu sparen und dich vor bösen Überraschungen zu schützen:



Step 01

Rufumleitungen deaktivieren

Noch vor Abreise ins Ausland solltest du alle Rufumleitungen (z.B. zur Mobilbox) löschen. Falls nicht, zahlst du bei Anrufen den Weg von Deutschland zu deinem ausländischen Aufenthaltsort und (wenn dein Handy ausgeschaltet ist) auch noch zusätzlich den Weg zurück zu deiner Mailbox (nach Deutschland).

Tipp:  Mit der folgenden Kombination löschst du in Sekundenschnelle alle bestehenden Umleitungen, so gehst du auf Nummer sicher: ##002# über die Tastatur eingeben und grüne Wähltaste drücken.



Step 02

Automatische App-Updates deaktivieren

Smartphones können sich auch im Ausland vom Nutzer unbemerkt ins Internet einwählen, um Software-Aktualisierungen auszuführen. Am Besten deaktivierst du die automatische Updates oder lässt diese nur über WLAN zu. So geht's:


Android: Play Store öffnen und unter "Einstellungen" automatische App-Updates deaktivieren.
iOs: "Einstellungen" öffnen und unter "iTunes & App Store" Updates deaktivieren.

Automatische App-Updates deaktivieren

Abbildung: Automatische App-Updates im Play Store deaktivieren



Step 03

WLAN nutzen, wo immer es geht

Auch für deinen Auslandsaufenthalt gilt: Nutze kostenlose WLAN-Hotspots. Diese gibt es immer - es lohnt sich, nach Ihnen Ausschau zu halten. Du findest sie inzwischen nicht nur in Hotels, Restaurants und am Flughafen, sondern z.B. teilweise auch bei McDonalds, Burger King oder Starbucks. WLAN-Hotspots kannst du bequem per App suchen:
 

Hotspot Finder Apps für Android:

FreeZone (kostenlos)
 

Hotspot Finder Apps für iOS:

Wi-Fi Finder (kostenlos)



Step 04

Sicherheitstipp für deinen Urlaub

Für den Fall eines Diebstahls: SIM-Kartennummer, Kundennummer sowie Kennwort aufschreiben und unbedingt separat bzw. versteckt aufbewahren. Nicht auf dem Smartphone speichern! Außerdem solltest du die Rufnummer des Kundenservices, wie er vom Ausland aus erreicht werden kann, ebenfalls immer bei dir tragen. Bestenfalls natürlich auch separat und nicht auf dem Smartphone abgespeichert. Bei Diebstahl kann man die SIM-Karte dann problemlos sperren lassen. Außerdem erreichst du den Sperrnotruf aus dem Ausland über die Nummer +49 - 30 4050 4050  (Gebühren richten sich nach den Preisen des ausländischen Anbieters). Hier findest du weitere Informationen, falls du dein Handy verloren hast oder es gestohlen wurde.


EU-Richtlinien und Hinweise

Aufgrund der schrittweisen Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren gelten bis zum 14. Juni 2017 im EU-Ausland sowie in Liechtenstein, Island und Norwegen (Ländergruppe 1) folgende Preise inklusive Roaming-Zuschläge:

  • Telefonieren abgehend: 14 Cent/Minute
  • Telefonieren ankommend: 1,35 Cent/Minute
  • SMS: 7 Cent/SMS, kostenfreier Empfang
  • Datennutzung: 5 Cent/MB

Haben congstar Prepaid-Kunden im Inland bereits eine SMS Flat, Allnet Minuten oder einen Datenflat gebucht, gelten folgenden Preise:

  • Innerhalb der Inklusiv-Minuten 5 Cent/ Min., danach 14 Cent/ Min.
  • Innerhalb der Inklusiv-SMS 2 Cent/ SMS, danach 7 Cent/ SMS.
  • 5 Cent/ MB (Unterbrechung der Internetverbindung nach 59,50 EUR (dies ist regulatorisch vorgeschrieben).

Die Preise gelten für alle congstar Kunden. Die Preise gelten für Mobilfunkverbindungen innerhalb der EU-Länder (Zone 1). Die Preise für die Datenübertragung gelten nur bei Auswahl und Nutzung des Euro-Datentarifs. Informationen zu den gültigen Roaming Konditionen in anderen Länderzonen finden Sie in der aktuellen Preisliste.

Sie können vor jeder Datennutzung im Ausland wählen (in diesem Fall im EU-Ausland), ob Sie den Euro-Datentarif mit 0,05 €/MB (Abrechnung 1 KB genau) oder einen Travel & Surf-Datenpass nutzen möchtest.


Wichtiger Hinweis für alle Kunden
congstar nutzt im Inland das Mobilfunknetz der Telekom Deutschland GmbH. In grenznahen Gebieten ist es möglich, dass das Mobilfunk-Endgerät (z.B. Handy, Tablet-PC) in das Netz des Nachbarlandes eingebucht ist. Es gelten dann die Preise für Verbindungen des genutzten Netzes. Um innerhalb Deutschlands eine automatische Einbuchung des Mobilfunk-Endgeräts in ein Netz eines Nachbarlandes zu vermeiden, muss der Kunde im Mobilfunk-Endgerät die automatische Wahl des Netzbetreibers ausschalten und manuell die Telekom als Netzbetreiber auswählen.


Transparenz- und Schutzvorkehrungen für regulierte Data Roaming-Dienste

Es gelten im gesamten Ausland (Zone 1, 2 und 3) sowie auf Schiffen und in Flugzeugen die Regelungen für "Transparenz- und Schutzvorkehrungen für regulierte Data Roaming-Dienste". Bei congstar Prepaid ist in den Zonen 2 und 3 nur die Nutzung von DayPässen möglich.

congstar bietet die "Nutzungskontrolle Data Roaming" an.  Damit sollen Mobilfunk-Nutzer vor unerwartet hohen Kosten bei der Datennutzung im Ausland geschützt werden. Zum Data Roaming gehören z.B. Surfen im Internet, Empfangen und Versenden von E-Mails und die Online-Nutzung von Applikationen mit Handy oder Laptop.

Das bedeutet für dich:
(Alle Preisangaben in brutto)

  • Bei jeder erstmaligen Datennutzung (je Abrechnungsmonat) im Ausland erhältst du eine Hinweis-SMS.
  • Sobald du einen Rechnungsbetrag von 47,60 € bzw. 47,20 € bei Prepaid erreichst, erhältst du eine zweite Hinweis-SMS.

Bei Erreichen des Limits von 59,50 € bzw. 59,00 € bei Prepaid wird die Datennutzung zu deinem Schutz unterbrochen. Du erhältst eine dritte Hinweis-SMS und wirst auf eine kostenlose Internetseite weitergeleitet. Dort hast du die Möglichkeit, die Nutzung für weitere 59,50 €, bzw. 59,00 € bei Prepaid freizugeben. Das ist beliebig oft wiederholbar. Gibst du die Weiternutzung nicht frei, kannst du erst ab dem ersten Tag des folgenden Monats wieder Data Roaming im Ausland nutzen. Du kannst die "Nutzungskontrolle Data Roaming" im In- und Ausland jederzeit kostenfrei über den congstar Support-Chat auf www.congstar-chat.de oder per E-Mail an kundenservice(at)congstar.de abbestellen und wieder beauftragen. Aus Deutschland erreichst du uns außerdem über die Kunden-Hotline 01806 32 44 44 (20 Ct./Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz max. 60 Ct./Verbindung.).

Zum 1. Juli 2014 hast du laut EU Verordnung über Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen in der Europäischen Union einschließlich Norwegen, Liechtenstein und Island die Möglichkeit, regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland (Roaming) über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen.


Du kannst also einen zusätzlichen Vertrag mit einem alternativen Roaming-Anbieter abschließen. Die Möglichkeit zu einem Wechsel zu oder zwischen alternativen Roaming-Anbietern besteht für dich jederzeit und ist kostenlos. Die Voraussetzung ist, dass dieser alternative Roaming-Anbieter einen gültigen Vertrag mit dem Netzbetreiber Telekom und congstar geschlossen hat.

Aktuell gibt es jedoch keinen Anbieter, welcher den Service aRP anbietet und mit der Deutschen Telekom oder congstar einen gültigen Vertrag geschlossen hat. Sollte dieser Service bei einem Anbieter verfügbar sein, wird congstar dies entsprechend kommunizieren. congstar selber wird voraussichtlich keine Services als aRP oder LBO anbieten.

Bei der Wahl des alternativen Roaming-Anbieters gibt es zwei Varianten:
Variante 1:
Du wählst einen alternativen Roaming-Anbieter für alle regulierten Mobilfunkdienste (Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS) im EU-Ausland. Der Wechsel erfolgt nach Auftragseingang durch den alternativen Roaming-Anbieter in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Variante 2:
Du wählst einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland. Der Wechsel zu einem lokalen Anbieter im Reiseland erfolgt vor Ort und ist abhängig vom jeweiligen Anbieter.


Durch die Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters ändert sich folgendes für dich:

  • Es gelten die Preise des alternativen Roaming-Anbieters. Die Preise für Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS können von den congstar Preisen abweichen.
  • Die Inklusiv-Minuten, -SMS bzw. inklusives Datenbudget in den Tarifen, die du bei congstar gebucht hast, gelten nicht bei Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters.
  • Alle Anfragen (z.B. zur Aktivierung des alternativen Roaming-Anbieters, mögliche Einstellungsänderungen, Auswirkungen auf bestimmte congstar-spezifische Dienste, Reklamationen, Rechnung, Erreichbarkeit) kläre bitte mit deinem alternativen Roaming-Anbieter.
  • Wenn du einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste auswählst, ist es erforderlich, dass du auf deinem Mobilfunkgerät den voreingestellten Internet-Zugangspunkt (APN) änderst. Durch die Änderung dieser Einstellungen ergeben sich Einschränkungen bei bestimmten Mobilfunkdiensten (z.B. BlackBerry oder spezielle Sicherheits-Software). Es ist möglich, dass diese Dienste nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Darüber hinaus ist es in diesem Fall erforderlich, dass du bei Rückkehr nach Deutschland dein Mobilfunkgerät wieder auf den ursprünglichen Internet-Zugangspunkt (APN) zurücksetzt. Bitte beachte: Für Telefonie und SMS nutzet du ebenfalls das Netz des ausgewählten lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste. Im Gegensatz zur Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters für alle Mobilfunkdienste werden aber bei der Auswahl eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste die Kosten für das Telefonieren und für SMS weiterhin über congstar abgerechnet.

Bei Fragen zum Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter wendest du dich bitte an unseren Kundenservice.

Nicht-regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland, z.B. Sonderrufnummern, und Mobilfunkdienste außerhalb der EU nutzt du auch bei einem Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter über congstar und zu den mit uns vereinbarten Konditionen.

Für weitere Informationen zur Nutzung von regulierten Mobilfunkdiensten im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter und über Preise und Dienste wende dich bitte an den von dir gewünschten alternativen Roaming-Anbieter.


Wichtiger Hinweis

Hinweis für Nutzer eines iPhones für die Wahl eines lokalen ausländischen Anbieters nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland:

Bei iPhones mit iOS 1.x-7.x mit einem congstar Mobilfunkvertrag ist es derzeit nicht möglich, den Internet APN in den Endgeräteeinstellungen manuell zu ändern. Die Nutzung eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste ist mit älteren iOS-Betriebssystemen daher nicht möglich. Daher empfehlen wir ein Update auf iOS 8.

Wenn du auf iOS 7 einen lokalen ausländischen Anbieter für mobile Datendienste nutzen möchtest, hast du jedoch die Möglichkeit, dir unter http://datapass.de/appdata/euinternet.mobileconfig eine Software mit einem Endgeräte-Profil herunterzuladen, mit dem die APN-Umstellung auf den speziell dafür erforderlichen euinternet APN automatisch erfolgt. Das Profil wird ab iOS 7 unterstützt. Wenn dein iPhone in eine Firmenlösung integriert ist, wende dich bitte vor dem Download des Profils an deinen Administrator. Bitte folge den Anweisungen Schritt für Schritt. Wenn du die Software mit deinem Mobilfunkgerät herunterlädst, ist der Download für dich kostenlos.