Rufnummernmitnahme

Rufnummermitnahme

So kannst du deine alte Handynummer zu congstar mitnehmen.

Du willst deinem bisherigen Mobilfunkanbieter kündigen und zu congstar wechseln? Aber deine aktuelle Rufnummer möchtest du behalten? Da helfen wir dir gerne! congstar belohnt den Wechsel von einem anderen Mobilfunkanbieter sogar mit 25 € Extra-Guthaben 14 Rufnummer mitnehmen und 25 € sichern: Aktion Postpaid:

Gutschrift i.H.v. 25 € erfolgt bei dem Abschluss eines Neuvertrages und der gleichzeitigen erfolgreichen Beantragung der Rufnummernmitnahme im Zeitraum 10.01.2017 bis 30.06.2017. Voraussetzung für eine erfolgreiche Rufnummernmitnahme ist neben der Angabe der vollständigen und korrekten Kundendaten die erfolgte Kündigung des Vertrages bei dem bisherigen Anbieter. Die Rufnummernmitnahme ist ab 120 Tage vor und bis zu 30 Tage nach Beendigung des alten Vertrages möglich. Es können Kosten beim bisherigen Mobilfunkanbieter entstehen.



Prepaid:

Gutschrift i.H.v. 25 € erfolgt bei dem Abschluss eines Neuvertrages und der gleichzeitigen erfolgreichen Beantragung der Rufnummernmitnahme im Zeitraum 10.01.2017 bis 30.06.2017. Voraussetzung für eine erfolgreiche Rufnummernmitnahme ist neben der Angabe der vollständigen und korrekten Kundendaten die erfolgte Kündigung des Vertrages bei dem bisherigen Anbieter. Die Rufnummernmitnahme ist ab 120 Tage vor und bis zu 30 Tage nach Beendigung des alten Vertrages möglich. Es können Kosten beim bisherigen Mobilfunkanbieter entstehen.







! Hier zeigen wir dir, wie es geht.

So funktioniert die Rufnummernmitnahme zu congstar

Step 01

Kündigung deines alten Handyvertrages

Kündige rechtzeitig (i.d.R. mindestens 3 Monate vor Vertragsablauf) deinen bisherigen Mobilfunkvertrag.

TIPP: Dein Mobilfunkanbieter kann sich von deinem Netzbetreiber unterscheiden. Der Netzbetreiber stellt dem Mobilfunkanbieter sein Mobilfunknetz zur Verfügung. Deinen Mobilfunkanbieter findest du auf deiner Auftragsbestätigung (z.B. ist BASE ein Mobilfunkanbieter und E-Plus der dazugehörige Netzbetreiber. Gekündigt werden müsste demnach bei BASE und nicht bei E-Plus).

Wissenwertes zur Rufnummermitnahme: Dein bisheriger Mobilfunkanbieter ist gesetzlich verpflichtet, deine alte Nummer ab 120 Tage vor und 30 Tage nach Beendigung deines Handyvertrages sowie aus einem noch laufenden Mobilfunkvertrag heraus zur Mitnahme zu einem neuen Mobilfunkanbieter freizugeben. Dies nennt sich auch Portierung der Rufnummer (MNP: Mobile Number Portability). In der Regel erhebt dein alter Mobilfunkanbieter hierfür eine Gebühr zwischen 24,95 € bzw. max. 30,72 € inkl. MwSt. für die Rufnummernmitnahme zu congstar. Da dir congstar für die Mitnahme deiner Rufnummer in der Regel 25 € Gutschrift gewährt, werden diese Kosten durch den congstar Wechselbonus ganz oder zum größten Teil gedeckt.

Mustervorlage Kündigung und Rufnummernmitnahme nach Vertragsende

Hinweis: Erst nach Download des .PDF können Formularfelder befüllt werden.

Step 02

Beauftragung der Rufnummernmitnahme

Bestelle einfach deinen neuen congstar Tarif - innerhalb des Bestellprozesses wirst du dann gefragt, ob du eine alte Rufnummer mitbringen möchtest.

Wichtig: Besteht dein bisheriger Vertrag als Privatkundenvertrag, muss dein vollständiger Name sowie dein Geburtsdatum mit den Kundendaten, die bei deinem bisherigen Anbieter hinterlegt sind, exakt übereinstimmen. Jede Abweichung kann dazu führen, dass die Portierung von diesem abgelehnt und die Rufnummer aufgrund abweichender Vertragsdaten nicht zur Portierung freigegeben wird.

Sollte der bisherige Vertrag als Geschäftskundenvertrag bestehen, benötigen wir die genaue Firmenbezeichnung, sowie die Kundennummer.

Deine Kundendaten findest du auf deinem bisherigen Mobilfunkvertrag oder der letzten Rechnung. Frage im Zweifel bei der Hotline deines bisherigen Anbieters noch einmal nach.

Step 03

Portierung durch congstar

Nachdem du einen congstar Tarif mit Rufnummernmitnahme bestellt hast, senden wir den Auftrag zur Rufnummernmitnahme an deinen bisherigen Anbieter. Sind die Kundendaten korrekt und ist die Kündigung rechtzeitig erfolgt, bekommt congstar nach wenigen Werktagen eine Bestätigung des Portierungstermins. Hierbei handelt es sich um den nächstmöglichen Portierungstermin nach Vertragsende. Am Portierungstag wird deine Rufnummer zu congstar geschaltet und deine Vertragslaufzeit beginnt. Erst ab diesem Tag kannst du deine neue congstar SIM-Karte nutzen.

Während dieser Zeit können wir die Nutzung des Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließen telefonierst du du mit deiner alten Rufnummer in deinem neuen congstar Tarif.

Negative Rückmeldung? Ist die Antwort deines bisherigen Mobilfunkanbieters an congstar negativ, da deine Kündigung fehlt oder die Daten nicht übereinstimmen, muss der Auftrag zur Rufnummernmitnahme mit deinen Angaben korrigiert und erneut gestellt werden. Du erhältst in diesem Fall eine E-Mail von uns. Bitte beantworte diese schnellstmöglich und teile uns die korrekten Daten mit. Nur so können wir die Portierungsfristen einhalten, damit du schnell deinen neuen congstar Tarif nutzen kannst.

Zeitpunkt der Portierung: Die Umschaltung erfolgt in der Regel am bestätigten Portierungstag zwischen 0:00 und 6:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird deine alte Rufnummer zu congstar geschaltet. Während dieser Zeit können wir die Nutzung deines Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließend telefonierst du mit deiner bisherigen Rufnummer in deinem neuen congstar Tarif.

Step 01

Info an bisherigen Anbieter

Informiere deinen bisherigen Mobilfunkanbieter zunächst darüber, dass du deine Rufnummer aus dem noch bestehenden, ungekündigten Mobilfunkvertrag vorzeitig zu congstar mitnehmen möchtest. Am einfachsten und schnellsten ist es, die Kunden-Hotline deines bisherigen Mobilfunkanbieters anzurufen.

Dein bestehendes Vertragsverhältnis bei deinem bisherigen Mobilfunkanbieter bleibt unberührt. Auf Wunsch stellt dir dein bisheriger Mobilfunkanbieter ggf. eine Ersatzrufnummer bis zum Ende der dortigen Vertragslaufzeit zur Verfügung, damit du deinen dort bestehenden Mobilfunkvertrag weiterhin nutzen kannst.

Wissenwertes zur Rufnummermitnahme: Dein momentaner Anbieter ist gesetzlich verpflichtet deine alte Nummer ab 120 Tage vor und 30 Tage nach Beendigung deines Handyvertrages auf deinen Wunsch zu übertragen. Dies nennt sich auch Portierung der Rufnummer (MNP: Mobile Number Portation). In der Regel erhebt dein alter Provider jedoch eine Gebühr i. H. v. 24,95 € bzw. 29,95 € (gesetzlich darf die Gebühr max. 30,72 € inkl. MwSt. betragen) für die Rufnummernmitnahme zu congstar. Da dir congstar für die Mitnahme deiner Rufnummer 25 € Gutschrift gewährt, werden diese Kosten durch den congstar Startbonus ganz oder zum größten Teil gedeckt.

Mobilfunkvertrag Kündigung und sofortige Rufnummernmitnahme

Hinweis: Erst nach Download des .PDF können Formularfelder befüllt werden.

Step 02

Beauftragung der Rufnummernmitnahme

Bestelle einfach deinen neuen Handyvertrag bei congstar - innerhalb des Bestellprozesses wirst du dann gefragt, ob du eine alte Rufnummer mitbringen möchtest.

Wichtig: Besteht dein bisheriger Vertrag als Privatkundenvertrag, muss dein vollständiger Name sowie dein Geburtsdatum mit den Kundendaten, die bei deinem bisherigen Anbieter hinterlegt sind, exakt übereinstimmen. Jede Abweichung kann dazu führen, dass die Portierung von diesem abgelehnt und die Rufnummer aufgrund abweichender Vertragsdaten nicht zur Portierung freigegeben wird.

Sollte der bisherige Vertrag als Geschäftskundenvertrag bestehen, benötigen wir die genaue Firmenbezeichnung, sowie die Kundennummer.
Deine Kundendaten findest du auf deinem bisherigen Mobilfunkvertrag oder auf der letzten Rechnung. Frage im Zweifel bei der Hotline deines bisherigen Anbieters noch einmal nach.

Step 03

Portierung durch congstar

Nachdem du einen congstar Tarif mit Rufnummernmitnahme bestellt hast, senden wir den Auftrag zur Rufnummernmitnahme an deinen bisherigen Anbieter. Sind die Kundendaten korrekt und ist dein Wechselwunsch bei deinem bisherigen Mobilfunkanbieter hinterlegt, bekommt congstar nach wenigen Werktagen eine Bestätigung des Portierungstermins. Hierbei handelt es sich um den nächstmöglichen Portierungstermin, der etwa 7- 10 Tage in der Zukunft liegt. Am Portierungstag wird deine Rufnummer zu congstar geschaltet. Erst ab diesem Tag kannst du deine neue congstar SIM-Karte nutzen.
Achtung! Während dieser Zeit können wir die Nutzung des Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließen telefonierst du du mit deiner alten Rufnummer in deinem neuen congstar Tarif.

Negative Rückmeldung? Ist die Antwort deines bisherigen Mobilfunkanbieters an congstar negativ, da deine Kündigung fehlt oder die Daten nicht übereinstimmen, muss der Auftrag zur Rufnummernmitnahme mit deinen Angaben korrigiert und erneut gestellt werden. Du erhältst in diesem Fall eine E-Mail von uns. Bitte beantworte diese schnellstmöglich und teile uns die korrekten Daten mit. Nur so können wir die Portierungsfristen einhalten, damit du schnell deinen neuen congstar Tarif nutzen kannst.

Zeitpunkt der Portierung: Die Umschaltung erfolgt in der Regel am bestätigten Portierungstag zwischen 0:00 und 6:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird deine alte Rufnummer zu congstar geschaltet. Während dieser Zeit können wir die Nutzung deines Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließend telefonierst du mit deiner bisherigen Rufnummer in deinem neuen congstar Tarif.

Step 01

Verzichtserklärung & Kündigung

Du musst bei deinem bisherigen Mobilfunkanbieter mit einer sogenannten "Verzichtserklärung" kündigen.

Stelle sicher, dass du bei deinem aktuellen Mobilfunkanbieter kündigst. Beachte, dass sich dieser von deinem Netzbetreiber unterscheiden kann. Der Netzbetreiber stellt dem Mobilfunkanbieter sein Mobilfunknetz zur Verfügung. Deinen Mobilfunkanbieter findest du auf deiner Auftragsbestätigung (z. B. ist BASE ein Mobilfunkanbieter und Telefonica der dazugehörige Netzbetreiber. Gekündigt werden müsste demnach bei BASE und nicht bei Telefonica).

Mustervorlage für die Verzichtserklärung

Hinweis: Erst nach Download des .PDF können Formularfelder befüllt werden.

Step 02

Beauftragung der Rufnummernmitnahme

Bei Bestellung der congstar Prepaid Karte im Bestellprozess einfach die Rufnummer angeben, die du mitnehmen möchtest.

Wichtig: Deine Angaben zu (vollständigem) Namen und Geburtsdatum müssen mit den Angaben bei deinem bisherigen Anbieter übereinstimmen. Andernfalls gibt dein bisheriger Anbieter die Rufnummer nicht zur Portierung frei. Bei der Hotline deines bisherigen Anbieter kannst du nach deinen aktuellen Daten gegebenenfalls noch einmal nachfragen.

TIPP: Achte darauf, dass du auf deinem Handy ausreichend Guthaben für die Portierungsgebühr hast. Diese bekommst du von uns nach der Portierung erstattet. Die Höhe der Portierungsgebühr (i. d. R. 25 €) erfährst du von deinem bisherigen Anbieter.

Step 03

Portierung durch congstar

Nach Bestellung der neuen congstar Prepaid Karte mit Rufnummernmitnahme senden wir den Auftrag zur Rufnummernmitnahme an deinen bisherigen Anbieter. Sind alle Angaben korrekt, bekommt congstar nach einigen Werktagen eine Bestätigung des Portierungstermins. Hierbei handelt es sich um den nächstmöglichen Portierungstermin. Dieser wird von deinem bisherigen Anbieter festgelegt – congstar hat auf den Termin keinen Einfluss. Am Portierungstag wird deine deine Rufnummer zu congstar geschaltet.
Achtung! Während dieser Zeit können wir die Nutzung des Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließen telefonierst du du mit deiner alten Rufnummer in deinem neuen congstar Prepaid Tarif.

Negative Rückmeldung? Ist die Antwort deines bisherigen Mobilfunkanbieters negativ, da deine Kündigung fehlt oder die Daten nicht übereinstimmen, muss der Auftrag zur Rufnummernmitnahme entsprechend korrigiert und erneut gestellt werden. Du erhältst in diesem Fall eine E-Mail von uns. Bitte beantworte diese schnellstmöglich und teile uns die korrekten Daten mit. Nur so können wir die Portierungsfristen einhalten.

Zeitpunkt der Portierung: Die Umschaltung erfolgt in der Regel am bestätigten Portierungstag zwischen 0:00 und 9:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird deine alte Rufnummer zu congstar geschaltet. Während dieser Zeit können wir die Nutzung des Mobiltelefons aus technischen Gründen nicht garantieren. Anschließend telefonierst du mit deiner alten Rufnummer in deinem neuen congstar Tarif.

 

 

Besondere Bedingungen zur Rufnummernmitnahme bei der congstar Geburtstagsaktion

Bei unserem Geburtstags-Special hast du die Möglichkeit, deine bisherige Rufnummer von deinem aktuellen Anbieter mitzunehmen.

Voraussetzung dafür ist, dass die sofortige Rufnummernmitnahme bis zum 14. August veranlasst und die Portierung im Aktionszeitraum erfolgreich durchgeführt wird. Eine Rufnummernmitnahme zum Vertragsende ist leider aus technischen Gründen bei der Aktion nicht möglich. Weitere Informationen findest du auf der Aktionsseite.

 

Zum Geburtstags-Special


Service Chat

Hast du noch Fragen? Schau doch einmal in den FAQ nach oder nutze unseren Service Chat! Täglich von 8:00 - 22:00 Uhr. Klicke auf die Sprechblase, um direkt zum Chat zu gelangen.


Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen

Du möchtest deine congstar Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen? Hier zeigen wir dir, wie das geht.

Rufnummer mitnehmen