Fairness­held*in

Anti-Rassismus

Laut gegen Nazis

Fairnessheld*in des Themenmonats „Anti-Rassismus“ ist die Initiative „Laut gegen Nazis“, die sich aktiv – und vor allem laut! – gegen Rechtsextremismus und Rassismus einsetzt. Das Netzwerk vereint Kulturschaffende, Unternehmen, Medien und Politik in einem gemeinsamen Kampf gegen die Verbreitung menschenverachtender Ideologie. „Laut gegen Nazis“ unterstützt Initiativen und Bündnisse bei der Öffentlichkeitsarbeit, organisiert Veranstaltungen und Kampagnen und bietet Beratung und Begleitung bei Konfrontationen mit Neonazis. Ziel der Initiative ist es, eine starke Zivilgesellschaft zu bilden und ein Zeichen gegen rechte Gewalt und Diskriminierung zu setzen.

Unser Thema im April: „Anti-Rassismus”

In unserem begleitenden Videopodcast FAIRsprochen spricht Moderator Juri Rother im Themenmonat „Anti-Rassismus“ darüber, was Rassismus eigentlich ist, welche wissenswerten Fakten es zu dem Thema gibt und warum das Denken in "Rassen" nicht nur falsch, sondern auch gefährlich ist. Am 16. April nominieren wir dann in einer neuen Folge passend zu dem Thema sieben Menschen, Vereine und Organisationen, die Rassismus in besonderem Maße entgegentreten. Für weitere Informationen abonniert FAIRsprochen jetzt auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!

Die Folgen zum Thema "Anti-Rassismus" – hier auch als Video:

Das waren die anderen Nominierten im April


Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland

Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) setzt sich für die Rechte von Menschen mit afrikanischem Migrationshintergrund ein. Gegründet wurde die engagierte Initiative von Menschenrechtsaktivist Tahir Della.


Amadeu Antonio Stiftung

Die Amadeu Antonio Stiftung kämpft seit über 25 Jahren gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus in Deutschland. Sie fördert zivilgesellschaftliches Engagement, unterstützt Initiativen von Betroffenen und leistet wichtige Bildungsarbeit.


Haluk Yumurtaci / vallahbestelehrer

Haluk Yumurtaci setzt sich als „vallahbestelehrer“ mit Humor und Augenzwinkern für mehr interkulturelles Verständnis zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen ein. Yumurtaci arbeitet an berufsbildenden Schulen und Gymnasien als Lehrer. Sein akademischer Hintergrund umfasst Politikwissenschaften, Philosophie, Islamische Theologie und Deutsch als Zweitsprache. Über seinen beliebten Instagram-Account engagiert er sich aktiv für die Aufklärung über Bildungsungerechtigkeiten und Rassismus.


Prof. Dr. Natasha A. Kelly

Natasha A. Kelly ist eine Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin und Aktivistin mit dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Rassismuskritik und Schwarzem Feminismus. Sie hat mehrere Bücher und Essays veröffentlicht, darunter „Schwarz. Deutsch. Weiblich.“ Darüber hinaus engagiert sie sich in verschiedenen antirassistischen Initiativen und Organisationen.


Josephine Apraku

Josephine Apraku ist Afrikawissenschaftler*in, Autor*in und Trainer*in für intersektionale rassismuskritische Bildungsarbeit. Als Lehrbeauftragte*r hat Josephine Apraku unter anderem an der Alice Salomon Hochschule und der Humboldt-Universität zu Berlin unterrichtet. Darüber hinaus hat Josephine Apraku als Kolumnist*in für Magazine wie das Missy Magazine, Edition F und den Berliner Tagesspiegel geschrieben.


Each One Teach One e.V.

Each One Teach One (EOTO) e.V. ist ein Berliner Bildungs- und Empowerment-Projekt, das 2012 gegründet wurde und sich für Schwarze, afrikanische und afrodiasporische Menschen einsetzt. Der Name, geprägt aus Schwarzen Widerstandsbewegungen, unterstreicht den Wert von Wissensaustausch in Schwarzen Gemeinschaften. EOTO e.V. organisiert Workshops, unterstützt ähnliche Organisationen und kritisiert rassistische Berichterstattung.