Smartphones mit guter Kamera im Vergleich

Zwischen den ersten verpixelten Minibildern und den Fotos, die ein heutiges Smartphone macht, liegen Welten. So mancher hat seine alte Digitalkamera aufgrund gleichwertiger Qualität durch ein Handy mit guter Kamera ersetzt.

Doch woher weiß man, welches Smartphone die beste Kamera hat? Was sagen die Megapixel über die Qualität der Kamera aus? Was sind die neuesten Trends und welche Modelle gehören zu den Vorreitern auf diesem Gebiet?

Smartphones mit guter Kamera im Vergleich

 

 

Wie wichtig sind die Megapixel?

Megapixel steht für Million Bildpunkte und wird als Einheit verwendet, um die Bildauflösung bei digitalen Fotos zu beschreiben.

Oftmals wird mit der hohen Pixelzahl für Handy-Kameras geworben. Prinzipiell bedeuten mehr Pixel, dass mehr Bilddetails abgebildet werden können. Allerdings gilt auch: je kleiner der Bildsensor, desto weniger Platz bleibt für die einzelnen Bildpunkte um Licht einzufangen, was insbesondere bei Dämmerung zu unscharfen und rauschenden Bildern führt.

Die Megapixel-Zahl ist für die Qualität einer Smartphone-Kamera also gar nicht so aussagekräftig. Wichtiger ist es, beim Smartphone-Kauf auf folgendes zu achten:

  • Hat das Gerät eine große Blende/Lichtstärke?
  • Was leistet der Autofokus und lässt er sich auch manuell einstellen?
  • Verfügt das Gerät über weitere interessante Eigenschaften, z.B. ein wasserdichtes Gehäuse oder HDR?

Übrigens: Die technischen Fachbegriffe erklären wir weiter unten in unserer Tabelle.

Sensorgröße Spiegelreflexkamera und Smartphone im Vergleich:

Kamerasensor einer digitalen Spiegelreflexkamera

Sensorgröße (APS-C): 25,1 mm x 16,7 mm

Kamerasensor eines Smartphones

Sensorgröße Smartphone: ca. 6 mm x 4 mm (je nach Modell unterschiedlich)

Smartphone-Kamera im Test & Feature-Vergleich

Um das Smartphone mit der besten Kamera für sich zu finden, muss man viele Informationen vergleichen. Hier findest du einen tabellarischen Vergleich, der dir alle wichtigen Smartphone Kamera Features auf einen Blick bietet. Vergleiche selbst und entscheide für dich, welches Smartphone deiner Meinung nach die besten Fotos macht.

Samsung Galaxy S8
Samsung Galaxy S8
Huawei P10 lite
HUAWEI P10 lite
Sony Xperia XA1
Sony Xperia XA1
Megapixel12 Megapixel12 Megapixel23 Megapixel
Blendef/1.7 Blendef/2.0 Blendef/2.0 Blende
Autofokusauto, optional manuellauto, optional manuellauto, optional manuell
Echtzeit-HDR

Zoom8x Zoom (digital)Zoom (digital)5x Zoom (digital)
Serienbild

Selbstauslöser

Samsung Galaxy S8
Samsung Galaxy S8
Huawei P10 lite
HUAWEI P10 lite
Sony Xperia XA1
Sony Xperia XA1
Megapixel8 Megapixel8 Megapixel8 Megapixel
Blendef/1.7 Blendef/2.0 Blendef/2.0 Blende
Autofokusauto, optional manuellauto, optional manuellauto, optional manuell
Serienbild

Selbstauslöser

 

 

Welche Smartphone-Kamera passt am besten zu Dir?

Bei Wind und Wetter dabei


Was auch gerade passiert: Die Kameras des Galaxy S8 können beinahe jeden Augenblick festhalten – auch bei wenig Licht und schlechtem Wetter. Denn das Smartphone kommt in einem wassergeschützten Gehäuse nach IP68-Zertifizierung 198 IP-Schutzklasse IP68 Schutz bei dauerhaftem Untertauchen bei 1,5m Wassertiefe für 30 Minuten und ausschließlich in klarem Wasser. Kein Schutz bei Salzwasser und anderen Flüssigkeiten,insbesondere Seifenlauge, Alkohol und/oder erhitzter Flüssigkeit. Der SIM-Karten /Speicherkartenhalter muss stets vollständig mit dem Gerät abschließen, sodass durch ihn kein Wasser eindringen kann.

daher und die 12 MP-Hauptkamera mit großer Blende f/1.7 fängt jede Menge Licht ein. Die Frontkamera löst mit 8 MP aus und die fortschrittliche Bildverarbeitung sorgt für gestochen scharfe Selfies.

Zum Samsung Galaxy S8

Selfie-Profi mit Gesichtserkennung


Die Kamera des HUAWEI P10 lite bietet Selfie-Fans das gewisse Etwas: Die Frontkamera löst mit 8 MP aus und sorgt mit der Gesichtserkennung für ästhetische Aufnahmen. Durch die Anwendung des Bokeh-Effektes lässt sich das Hauptmotiv noch besser in Szene setzen, indem der Hintergrund unscharf gestellt wird. Die Hauptkamera löst mit 12 MP aus und sorgt mit 1,25μm großen Pixeln für tolle Aufnahmen.

Zum Huawei P10 lite

 

 

Gruppen-Selfies leicht gemacht


Bei der Kamera des Sony Xperia XA1 kann man sich kaum entscheiden welche Kamera das größere Highlight ist. Die 23 MP Hauptkamera ist mit einem Exmor RS Bildsensor ausgestattet, während die 8 MP Frontkamera mit 23-mm-Weitwinkelobjektiv garantiert alle Freunde aufs Bild holt. Ein weiteres Highlight: der Hand-Shutter löst automatisch aus sobald du deine Hand hebst.

Zum Sony Xperia XA1

 

 

Selfie-Trend: Diese Handys machen gute Selfies

Abbildung: Selfie Stick

 

Der Selfie-Trend hat die Technologien der Smartphone Frontkameras revolutioniert, sodass diese zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Smartphones geworden sind.

Neben dem iPhone 7 gehören insbesondere die Handys des Herstellers Samsung zu den Profis unter den Selfie-Smartphones. Bereits das Samsung Galaxy S7 konnte mit einer hochwertigen Ultrapixel-Frontkamera überzeugen. Die Fotos werden nicht nur ziemlich scharf, sondern auch in einem weiten Winkel aufgenommen. So hat man die Möglichkeit, auch Gruppenselfies oder mehr Landschaft bzw. Hintergrund aufzunehmen. Auch die Belichtung ist deutlich besser als bei den Vorgängern, sodass du auch bei Dämmerung ein schönes Selfie schießen kannst.

Der Selfie Stick ermöglicht Selbstportraits aus verschiedensten Perspektiven und erfasst zugleich ein mehr als doppelt so großes Umfeld. Gruppen-Selfies oder Selfies vor schönen Kulissen sind somit keine Herausforderung mehr.