Tipps für mehr Smartphone Sicherheit

Wer mobil im Internet unterwegs ist, sollte sich und sein Smartphone unbedingt vor Gefahren schützen.

 

 

Die wichtigsten Sicherheitseinstellungen

Wähle dafür einfach dein Betriebssystem aus und folge der Anleitung

Die wichtigsten Sicherheitseinstellungen für iOS

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen - Betriebssystem aktualisieren

1. Schritt: Betriebssystem aktualisieren

Das aktuellste Betreibssystem schützt dich vor Sicherheitslücken und bringt nützliche Verbesserungen für dein Smartphone.

Um zu prüfen ob dein Gerät auf dem neuesten Stand ist, tippe auf "Einstellungen" > "Allgemein" > "Softwareaktualisierung“.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei iOS - Handyortung einschalten

2. Schritt: Handyortung einschalten

Die kostenlose App „Mein iPhone suchen“ hilft dir dabei, dein Smartphone wieder zu finden, wenn du es verlierst

Gehe über Home-Bildschirm deines iPhone auf „Einstellungen“ und anschließend auf „iCloud“. Melde dich mit deiner Apple-ID an oder richte diese über „Kostenlose Apple-ID holen“ ein. Aktiviere danach „Mein iPhone suchen“, falls diese Funktion ausgeschaltet ist.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei iOS - Daten regelmäßig sichern

3. Schritt: Daten regelmäßig sichern

Sichere regelmäßig deine Daten für den Fall eines Defekts oder Verlusts deines Smartphones

So sicherst du die Inhalte auf deinem iPhone oder iPad auf deinem Computer: Vergewissere dich, dass die neueste Version von iTunes auf deinem Computer installiert ist.

Schließe dein Gerät an deinen Computer an. Wähle "Ablage" > "Geräte" > "Sichern".

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei iOS - Wunderbar!

4. Schritt: Wunderbar!

Du hast die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen.

  • Immer das aktuelleste Betriebssystem installieren.
  • “Mein iPhone suchen“ aktivieren
  • Regelmäßig deine Daten sichern.

Die wichtigsten Sicherheitseinstellungen für Android

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen - Betriebssystem aktualisieren

1. Schritt: Betriebssystem aktualisieren

Das aktuellste Betreibssystem schützt dich vor Sicherheitslücken und bringt nützliche Verbesserungen für dein Smartphone.

Damit dein Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand ist, solltest du die automatische Software - Aktualisierung aktivieren. Unter > "Einstellungen*" gehst du zu > "Über das Telefon" oder > "Geräteinformation". Dort findest du den Bereich > "Software-Update" bzw. > "System-Update", wo du checken kannst, ob ein Update verfügbar ist und die automatische Software-Aktualisierung aktiviert ist.

* Die verwendeten Begriffe unterscheiden sich je nach Hersteller

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Android - Benutze ein Passwort für die Display-Sperre

2. Schritt: Benutze ein Passwort für die Display-Sperre

Zum Entsperren deines Android Smartphones kannst du entweder ein Passwort einsetzen oder ein Muster festlegen, das mit den Fingern nachgezeichnet werden muss. Durch die Fingerspur zeichnet sich das Muster auf dem Display leicht ab, so dass Unbefugte  mit ein paar Versuchen herausfinden können, wie sie dein Telefon entsperren können. Ein Passwort oder Pin ist auf jeden Fall sicherer.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Android - Installiere nur Apps aus dem offiziellen Google-Android-Markt „Google Play“

3. Schritt: Installiere nur Apps aus dem offiziellen Google-Android-Markt „Google Play“

Erst die richtigen Apps machen unsere Smartphones zu einem nützlichen mobilen Wegbegleiter. Mit dieser Einstellung stellst du sicher, dass du keine Apps installierst, die nicht über den offiziellen Google-Android-Markt „Google Play“ heruntergeladen wurden.

Gehe unter >Einstellungen auf >Sicherheit und deaktiviere die Option „Unbekannte Herkunft“

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Android - Mehr Sicherheit durch Apps

4. Schritt: Mehr Sicherheit durch Apps

Im Google-Android-Markt „Google Play“ findest du in der Kategorie „Tools“ viele hilfreiche Apps, um dein Smartphone vor Viren zu schützen und oder im Falle eines Verlusts per Fernlöschung deine sensiblen Daten entfernen kannst, damit sie nicht in die falschen Hände geraten.

Die wichtigsten Sicherheitseinstellungen für Windows Phone

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen - Betriebssystem aktualisieren

1. Schritt: Betriebssystem aktualisieren

Das aktuellste Betreibssystem schützt dich vor Sicherheitslücken und bringt nützliche Verbesserungen für dein Smartphone.

Damit dein Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand ist, solltest du die automatische Software-Aktualisierung zu lassen. Dafür musst du lediglich unter "Einstellungen" > "Handyupdate" das Kontrollkästchen aktivieren. Dort kannst du auch manuell prüfen, ob dein Betriebssystem aktuell oder eine Upadate verfügbar ist.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Windows Phone - Sichere regelmäßig deine Daten

2. Schritt: Sichere regelmäßig deine Daten

Um im Falle eines Defekts oder Verlusts deine Daten nicht zur verlieren, solltest du unter "Einstellungen" > "Sicherheit" die Datensicherung aktivieren. So kannst du beispielsweise neben Fotos und Videos auch wichtige Informationen wie deine Anrufliste, Browser-Favoriten und Apps auf ein neues Gerät übertragen. Im nächsten Schritt erkläre ich dir außerdem wie du im Fall der Fälle dein Handy mit der kostenlosen Funktion "Mein Handy finden" wiederfinden, sperren und sensible Daten löschen kannst.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Windows Phone - Verwende den kostenlosen Dienst "Mein Handy finden"

3. Schritt: Verwende den kostenlosen Dienst "Mein Handy finden"

Egal, ob du dein Smartphone verlegt oder verloren hast. Mit der kostenlosen Funktion „Mein Handy finden“ kannst du über den Browser dein Handy anrufen, es auf einer Karte aufspüren, sperren oder deine Daten löschen.

Um "Mein Handy finden" zu nutzen, musst du dich lediglich mit deinem Microsoft-Konto auf windowsphone.com anmelden.

 

 

Wichtigste Sicherheitseinstellungen bei Windows Phone - Installiere nur Apps aus dem Windows Phone Store

4. Schritt: Installiere nur Apps aus dem Windows Phone Store

Viele Sicherheitsfeatures sind bei Windows Phone standardmäßig aktiviert. Beispielsweise werden die Apps, die du aus dem Windows Phone Store herunterlädst, von Microsoft getestet. Du solltest daher nur Apps aus dem Windows Phone Store installieren, um nicht versehentlich Schadsoftware herunterzuladen.

 

 

Smarte Tipps für mehr Sicherheit

Vorsicht App-zocke!

Klare Sache! Erst mit den richtigen Apps wird dein Smartphone zum nützlichen Mini-Computer für die Hosentasche. Welche Apps du problemlos installieren kannst und von welchen du lieber die Finger lassen solltest, erkläre ich dir in diesem Artikel.

 

 

App-zocke - Wer bietet die App an? Auf welche Informationen greift sie zu?

Wer bietet die App an? Auf welche Informationen greift sie zu?

Merk’ dir eins: „Kostenlos für den Nutzer“ heißt meistens „nützlich für den Anbieter“: Frage dich daher zunächst, welche Interessen hinter dem kostenlosen Angebot stecken. Mögliche Interessen können harmlos bis schädlich sein und reichen von Werbezwecken / Bekanntmachung bis hin zum Ausspionieren von Daten oder dem Einschleusen von Schädlingen. Darüber hinaus bietet sich vor dem Download von kostenlosen und kostenpflichtigen Apps eine kurze Recherche an: Gilt der Anbieter/die App im Web als seriös?

 

 

App-zocke - Prüfe außerdem vor jedem Download worauf die App genau zugreift.

Prüfe außerdem vor jedem Download worauf die App genau zugreift.

Das eine Navigationssoftware Zugriff auf Informationen zum aktuellen Standort benötigt oder eine News-App Zugriff auf das Internet, ist selbstverständlich. Gerade von dieser praktischen Verbindung möchte man ja auch profitieren. Manche Apps verschaffen sich aber auch Zugriff zu Informationen, die sie nicht unbedingt benötigen – teils offen und mit expliziter Erlaubnis, teils gut versteckt in umfassenden Nutzungsbedingungen oder gar heimlich ohne Kenntnis der Nutzer.

 

 

App-zocke - Sind die Bezahl-Funktionen von Apps sicher?

Sind die Bezahl-Funktionen von Apps sicher?

Geht es ums Bezahlen via App, ist Vorsicht geboten. Wie sicher solche Anwendungen tatsächlich sind, lässt sich nicht pauschal beantworten – es besteht ein gewisses Risiko, sensible Daten an Unbefugte zu übermitteln.

 

 

App-zocke - Wie viel Speicher braucht die App?

Wie viel Speicher braucht die App?

Ein weiterer Tipp fürs App-Vergnügen: Der Akku deines Smartphones hält länger, wenn Apps nicht ständig laufen und Daten aktualisiert werden. Auch der interne Speicher wird effizienter genutzt, wenn nicht jede App Gesprächschroniken, Bilder und Videos speichert.

Oh Schreck! Das Smartphone ist weg!

Auf deinem Smartphone sind viele sensible Daten gespeichert. Neben Kontakten, Fotos und Mails sind meist auch Zugangsdaten zu Mitgliedskonten gespeichert. Der Verlust oder Diebstahl des Smartphones ist ärgerlich genug, deshalb erkläre ich dir hier, was du vorsorglich tun kannst und im “Fall der Fälle” beachten solltest.

 

 

Was tun bei Diebstahl - Schütze dein Gerät!

Schütze dein Gerät!

Du hast zwei Möglichkeiten, um dein Smartphone vor dem Zugriff Fremder zu schützen: Zum einen solltest du dein Gerät mit einem Passwortschutz versehen, damit es nicht von anderen entsperrt werden kann. Zum anderen solltest du zusätzlich ein Passwort für deine SIM-Karte einrichten.

 

 

Was tun bei Diebstahl - Sichere regelmäßig deine Daten!

Sichere regelmäßig deine Daten!

Der Verlust des Smartphones ist ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es, wenn dadurch persönlich wertvolle Daten wie Bilder, Videos und Kontakte verloren gehen. Sichere deshalb regelmäßig deine Daten auf einem PC oder in der Cloud.

 

 

Was tun bei Diebstahl - Wichtige Informationen bereithalten!

Wichtige Informationen bereithalten!

Hast du dein Smartphone tatsächlich verloren oder wurdest beklaut, ist es hilfreich einige wichtige Informationen bereitzuhaben. Notiere dir deshalb an einem sicheren Ort die IMEI-Nummer des Geräts, die Kontaktdaten des Mobilfunkanbieters sowie das persönliche Kundenkennwort oder die SIM-Kartennummer, damit du im Notfall die nötigen Schritte einleiten kannst.

 

 

Was tun bei Diebstahl - Was ist im Ernstfall zu tun?

Was ist im Ernstfall zu tun?

Ist dein Smartphone tatsächlich weg, solltest du schnellstmöglich deine SIM-Karte bei deinem Mobilfunkanbieter sperren lassen. Wenn dein Smartphone eine Fernlöschfunktion besitzt, solltest du diese jetzt nutzen. So lassen sich die Daten per SMS oder per Internet orten, sperren und löschen. Verfügt dein Smartphone nicht über eine integrierte Fernlöschfunktion, gibt es in den verschiedenen App-Stores entsprechende Software.

Smartphone-Sicherheit an öffentlichen Hotspots: Hot or not?

Ob im Café, am Flughafen oder im Hotel – viele Unternehmen bieten ihren Kunden einen kostenlosen Zugang zum Internet an.

 

 

Öffentliches WLAN - Erst prüfen, dann einloggen

Erst prüfen, dann einloggen

Wenn du dich in einem öffentlichen Netz einloggst, um im Internet zu surfen, solltest du bedenken, dass andere Nutzer im gleichen Netzwerk deine Internetsitzung verfolgen, Daten aufzeichnen und an Passwörter gelangen können. Je größer der Nutzerkreis, desto höher das Risiko. Bei Netzen, die mit einem Passwort geschützt sind, ist der Kreis meist kleiner. Daher nutzt du besser diese, verzichtest auf das automatische Einwählen und löschst im Smartphone regelmäßig die Liste der bekannten Netzwerke. Dies funktioniert unter der Einstellung „Drahtlos-Netzwerke verwalten“.

 

 

Öffentliches WLAN - Passe deine Internetaktivität an

Passe deine Internetaktivität an

Wen es dich nicht stört, dass der Tischnachbar im Café vielleicht mitliest, welche Internetseiten du gerade besucht, riskierst bei der Nutzung von frei zugänglichen Hotspots wenig. Anders sieht es aus, wenn du Seiten besuchst, in die man sich mit persönlichen Profilen einloggt. Daher solltest du auf das Schreiben und Empfangen von E-Mails verzichten, wenn du öffentliche Hotspots nutzt.

 

 

Öffentliches WLAN -  Sichere dich ab

Sichere dich ab

Neben den generellen Sicherheitsvorkehrungen, kannst du bei Hotspots die Sicherheit zusätzlich erhöhen, indem du VPN-Verbindungen, also sogenannte „Virtual Private Networks”, nutzt – auch wenn sich dadurch die Datenübertragungsrate verlangsamt. Im Zweifel verzichtest du lieber auf den kostenlosen WLAN-Zugang und surfst mit einem mobilen Datentarif im Netz. Das ist am sichersten.

Smart shoppen – das solltest du beachten

Wer keinen Bock auf volle Innenstädte und lange Warteschlangen vor den Umkleidekabinen hat, kann heutzutage bequem per Smartphone und Tablet einkaufen. Wenn du ein paar einfache Tipps beachtest, sparst du dir böse Überraschungen.

 

 

Smart shoppen - Kaufe nur bei seriösen Shops ein

Kaufe nur bei seriösen Shops ein

Einen seriösen Online-Shop erkennst du zum einen an den einfach zu findenden Angaben zu Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeiten. Zum anderen sollten deine Zahlungsdaten verschlüsselt übertragen werden. Dies erkennst du am 'https', das in der Adresszeile des Browsers das übliche 'http' ersetzt.

 

 

Smart shoppen - Achte auf Gütesiegel und Kundenbewertungen

Achte auf Gütesiegel und Kundenbewertungen

In Deutschland sind vier Gütesiegel von unabhängigen Organisationen weit verbreitet und gelten als verlässlich: Safer Shopping vom TÜV SÜD, Trusted Shops, das EHI-Siegel und das Internet Shopping Gütesiegel ips. Bei der Entscheidungsfindung können auch Erfahrungen und Beurteilungen von Kunden des Shops hilfreich sein.

 

 

Smart shoppen - So zahlst du sicher

So zahlst du sicher

Am sichersten zahlst du per Rechnung oder per Lastschrift. Vorsicht ist beim Bezahlen per Vorkasse durch Überweisung geboten, da das Geld von deiner Bank nicht zurückgebucht werden kann. Bei der Benutzung von Kreditkarten musst du bedenken, dass sensible Daten preisgegeben werden, mit denen Betrüger hohe Geldbeträge abbuchen können. In manchen Fällen – je nach Bank – gibt es ein sechswöchiges Rückbuchungsrecht. Online-Zahlungsservices wie ClickandBuy bieten ein höheres Maß an Sicherheit: Die Geld-Transaktion wird hierbei über verschlüsselte Verbindungen getätigt und sensible Bankdaten werden nicht jedes Mal neu ausgetauscht, sondern beim Zahlungsanbieter hinterlegt.

Handyversicherung gegen Beschädigung, Diebstahl und mehr

congstar bietet dir eine Handyversicherung, die dich weltweit gegen Fremdtelefonie und Diebstahl absichert. So kannst du auch im Fall der Fälle sicher sein, dass dir aus dem Verlust deines Smartphones keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Mehr lesen

congstar SIM-Karte bei Verlust sperren

  • Telefonisch von Montag bis Samstag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr unter: 01806 32 44 44 (20 Cent pro Verbindung aus dem Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent pro Verbindung)
  • Per Live-Chat (täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr)
  • Außerhalb der congstar-Servicezeiten über den Sperr-Notruf 116 116 (kostenlos)

Mehr lesen